Während andere Länder das soziale Leistungsspektrum reduzieren, hat Österreich die Bedarfsorientierte Mindestsicherung eingeführt.


Nach dem Prinzip „Hilfe zur Selbsthilfe“ ist die Bedarfsorientierte Mindestsicherung nicht nur Schutz vor Armut, sondern vor allem ein wichtiger Schritt zurück ins Arbeitsleben und bringt einheitliche Mindeststandards in ganz Österreich.


Mit 01.01.2011 wurde die Bedarfsorientierte Mindestsicherung auch in Tirol eingeführt und steht allen Menschen, die in eine finanziellen Notlage geraten sind und ihren Lebensunterhalt aus eigenen Mitteln nicht mehr abdecken können zur Verfügung.


 
In Zusammenarbeit mit